Anhänger aus Bronze zurück
Amulette der Antike zurück
Guldgubbe-Anhänger
ab 5,87 € ( zzgl. Versand)
Metallfarbe:
Bronze
Bronze 5,87 ¤
Versilbert
Versilbert zzgl. 1,17 €
 1-2 Tage
 2-3 Tage
 Auf Nachfrage

 Vergriffen
 Unbestimmt
 Ausverkauft


Kurzbeschreibung
Guldgubbe-Anhänger von Bornhom mit küssendem Liebespaar nach einem Fund aus dem 6. Jh. Bronze oder versilbert. 3 x 1,5 cm.
Produktdetails...

Guldgubbe-Anhänger mit küssendem Liebespaar.

Dieses niedliche Amulett in Gestalt eines sogenannten Guldgubbe zeigt ein sich Küssendes Paar und eignet sich sich sehr schön als kleine Liebesgabe.

Das Vorbild für den Guldgubbe-Anhänger stammt aus der germanischen Eisenzeit und wurde auf der dänischen Insel Bornholm gefunden. Er datiert in das 6. Jh. n. Chr. Link zum originalen Guldgubbe...

Der Guldgubbe-Anhänger hat die Maße 3 x 1,5 cm und ist aus Bronze gefertigt.
Auch eine versilberte Ausführung ist erhältlich. Legierung...

Ein solides Lederband in 1 m Länge wird mitgeliefert.



Guldgubber sind ein bis zwei Zentimeter große Figuren aus Goldblech, die ausschließlich in Skandinavien auftreten und mit 3000 Funden in Norwegen, Schweden und Dänemark in der germanischen Eisenzeit sehr verbreitet waren.

Der größte Teil der Guldgubber wurde auf der dänischen Insel Bornholm geborgen. Hier wurden am Fundort „Sorte Muld“ bei Svaneke allein etwa 2.500 dieser Goldbleche entdeckt.

Drei Hauptmotive können unterschieden werden: Mann, Frau, sich küssende Paare sowie Tiere. Welchen Funktion die Goldmännchen innehatten ist nicht geklärt. Es könnten Votivgaben oder Zahlungsmittel in einem rituellen Kontext gewesen sein. In seltenen Fällen sind die Goldbleche zum Annähen durchbohrt und einige Guldgubber haben sogar Ösen.

Die Guldgubber waren aus kleinen, oft extrem dünnen Goldblech-Stückchen gefertigt und zeigen häufig ein sich umarmendes Liebespaar, was als Fruchtbarkeitsmotiv oder als Abbildung eines Götterpaares interpretiert wird.Die in Norwegen gefundenen Guldubber sind z. B. ausschließlich

Darstellungen von Paaren. Die ersten Goldblechfigürchen entstanden in der Germanischen Eisenzeit ab ca. 375 und wurden bis in die Wikingerzeit weiter verwendet, wobei die Blütezeit der Guldgubber ihren Höhepunkt in der Vendelzeit zwischen 550 und 800 n. Chr. erreichte.

Guldgubber - Einblicke in die Völkeranderungszeit Teil 1...

Guldgubber - Einblicke in die Völkeranderungszeit Teil 2...


Weniger anzeigen
  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Navigation
  • Freundlicher Service
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulant bei Retouren
  • Prof. Auftragsabwicklung
© 2021 Pera Peris - Haus der Historie
Zurück

Guldgubbe-Anhänger | Liebespaar Guldgubbe-Anhänger

MobileST: Smartphone Template für xt:commerce Shopsoftware

Copyright © 2021 Phodana media
Website: www.phodana.de
Version: 2.0.3

MobileST ist ein Template für die xt:commerce (v3.04 SP2.1) Shopsoftware, das allen Shop-Besuchern ein komfortables Einkaufserlebnis bietet, die mit dem Smartphone den Online-Shop besuchen. Alle Seiten sind so optimiert, dass der Besucher schnell und einfach durch die einzelnen Shopseiten navigieren kann und sofort alle nötigen Informationen auf einem Blick hat. Die Navigation durch Links ist Touch-optimiert und die Darstellung so gewählt, dass nicht mehr in die Seite hereingezoomt werden muss.

Das Template ermöglicht es mit dem Smartphone, einfach nach gewünschten Artikeln zu suchen, diese aufzurufen, und sich Produktangaben auf Artikel-Detailseiten anzuschauen. Dort findet der Besucher Produktbeschreibungen, ähnliche Angebote, die Option, den Artikel in den Warenkorb zu legen anschließend zu bestellen. Weiterhin kann das Kundenkonto verwaltet werden und getätigte Bestellungen eingesehen werden.

Unterstützte Smartphones sind: Geräte mit iOS, Android, BlackBerry, Windows Phone, Palm web OS, Symbian und Bada

Credits

Zurück

Guldgubbe-Anhänger | Liebespaar Guldgubbe-Anhänger