Messer und Klingen zurück
Mittelalter-Messer zurück

Mittelalter-Messer - authentische Nachbildungen mittelalterlicher Messer.

Mittelalter-Messer
Hier findet ihr Messer aus dem hohen und späten Mittelalter nach historischen Vorbildern. In unserem Mittelalter-Shop könnt ihr Nachbildungen von Mittelalter-Messer kaufen, gefertigt nach Vorbildern aus dem hohen und späten Mittelalter mit Griffen aus Horn, Knochen oder Holz. Diese...
Mehr ...
Hier findet ihr Messer aus dem hohen und späten Mittelalter nach historischen Vorbildern. In unserem Mittelalter-Shop könnt ihr Nachbildungen von Mittelalter-Messer kaufen, gefertigt nach Vorbildern aus dem hohen und späten Mittelalter mit Griffen aus Horn, Knochen oder Holz. Diese mittelalterlichen Messer bezaubern einfach durch Ihre zeitlos schöne Formgebung und sind ideal geeignet für eine authentische Ausstattung im Mittelalter-Reenactment. Unsere Mittelalter-Messer werden von Hand geschmiedet und sind mit einer passende Lederscheide versehen, die wie die mittelalterlichen Originale teils mit einer dekorativen Prägung versehen sind. Wiederverkäufer können diese Mittelaltermesser auch in unserem Mittelalter-Großhandel kaufen.
Weniger anzeigen ...
Mittelalter-Shop und Großhandel
Als Wiederverkäufer für LARP, Museumsbedarf, Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind Sie gerne eingeladen, sich im Pera Peris Mittelaltershop für den Großhandel als Reseller zu registrieren.

Was Sie schon immer über Mittelalter-Messer wissen wollten...

Die Mittelalter-Messer im Sortiment von Pera Peris - Haus der Historie In Mittelalter-Shop von Pera Peris könnt ihr detailgetreue Nachbildungen historischer Mittelalter-Messer kaufen, die nach Vorbildern aus dem hohen und späten Mittelalter sorgfältig von Hand gearbeitet werden. Unsere...
Mehr ...

Was Sie schon immer über Mittelalter-Messer wissen wollten...

WikingermesserDie Mittelalter-Messer im Sortiment von Pera Peris - Haus der Historie

In Mittelalter-Shop von Pera Peris könnt ihr detailgetreue Nachbildungen historischer Mittelalter-Messer kaufen, die nach Vorbildern aus dem hohen und späten Mittelalter sorgfältig von Hand gearbeitet werden.


Unsere Nachbildungen von Mittelalter-Messern
haben wie die mittelalterlichen Original-Messer Griffe aus Holz, Horn oder Knochen und Griffteile aus Messing und sind mit Messerklingen aus hochwertigen Kohlenstoffstahl versehen.

Ein jedes unserer Mittelalter-Messer kommt inklusive einer soliden Scheide aus hochwertigem Leder, die teilweise auch mit dekorativen Prägungen im Stil des Mittelalters verziert sind.

Neben kompletten Mittelalter-Messern könnt ihr auch einzelne Messerklingen kaufen oder ganze Messerbausätze erwerben und euch auf diese Weise ein eigenes Mittelalter-Messer nach euren Vorstelllungen anfertigen.


WikingermesserGrundlegendes über Mittelalter-Messer

Im Mittelalter waren einfache Messer für den täglichen Gebrauch das Minimum an persönlicher Ausstattung und ein unentbehrlicher Bestandteil der Tracht. Messer wurden daher sowohl von Mann wie Frau getragen.

Das typische Mittelalter-Messer war ein einfaches Mehrzweck-Messer, das sich in der Renaissance schließlich zum Tafelmesser weiterentwickelten.
Die Klingen der Mittelalter-Messer waren dabei in der Regel nicht wesentlich länger als 10 cm, sie konnten aber durchaus auch Längen von 15 bis 20 cm erreichen.

Neben den typischen Messern für Haushalt, Handwerk und Küche wurden im Mittelalter auch Klappmesser verwendet. Diese waren schon zur Zeit der Römer und auch bei den Wikingern in Gebrauch.

WikingermesserDie Griffe von Mittelalter-Messern

Mittelalter-Messer konnten sowohl Messer mit sog. Griffangel sein, bei denen der Griff auf den Erl (Angel) der Klinge aufgesteckt wurde, als auch Messer mit Griffschalen, bei denen der Griff seitlich der Messerklinge angenietet wurde. Diese Messer hatten jedoch erst im späten Mittelalter eine größere Verbreitung.

Bei den Mittelalter-Messern mit Griffangel gab es verschiedene Formen:

- Mittelalter-Messer mit einfachem, aufgestecktem Vollgriff aus Holz, Horn oder Knochen
- Mittelalter-Messer mit einer Heftverstärkung am Angelansatz oder dem Griffabschluss.
- Mittelalter-Messer mit einem mit Plättchen aus Kupfer- oder Eisenblech Griff.
- Mittelalter-Messer mit einer Metallummantelung am vorderen Griffende.

Bei den Messern mit Griffschalen gab es im Mittelalter hingegen nur zwei Formen:

- Mittelalter-Messer mit einfachen Griffschalen aus Horn, Knochen oder Holz.
- Mittelalter-Messer mit gesondert gesicherten Griffschalen.

Bis zu Beginn des hohen Mittelalters waren Messer mit Angel der am meisten verbreitete Messertyp. Erst im Verlauf des 10. Jh. treten vermehrt Mittelalter-Messer mit Griffschalen auf und erreichen im 12. Jh. schließlich eine größere Verbreitung, bis sich die Zahl dieser Messer im 13. und14. Jh. im Fundmaterial nahezu verdoppelt.

WikingermesserDie Klingen von Mittelalter-Messern

Mittelalter-Messer konnten je nach Epoche, Mode und Einsatzbereich sehr unterschiedlich gestaltete Klingenformen haben. So waren vom 8. bis 12. Jahrhundert waren Messer mit gerader Rückenlinie und konvex geschwungener Schneide sehr weit verbreitet.

Die ebenfalls häufig anzutreffenden Mittelalter-Messer mit gebogenem Rücken und gerade Schneide nahmen hingegen vom 8. bis 10. Jh. etwas ab, um sich dann im 13. und 14. Jahrhundert wieder vermehrtem Zuspruch zu erfreuen.

Grundlegend sind jedoch Mittelalter-Messer mit gebogenem Rücken und gerader Schneide während des ganzen Mittelalters sehr verbreitet gewesen und können in nahezu allen mitteleuropäischen Gebieten nachgewiesen werden.

WikingermesserGriffverzierungen von Mittelalter-Messern

Plastisch ausgestaltete Verzierungen von Messergriffen finden sich im Mittelalter nahezu ausschließlich an den massiven Griffen der Der Messer mit Griffangel und befanden sich üblicherweise am Griffende.

Wurden zu Beginn des Mittelalters eher abstrakte Tierdarstellungen als Griffverzierung bevorzugt, so fanden ab dem 13. und 14. Jh. vermehrt auch Themen aus dem höfischen Bereich Eingang in die Griffgestaltung.

Mittelalter-Messer mit einer Gestaltung wie beispielsweise Ritterdarstellungen oder Plastiken von Hofdamen etc. gehörten dabei vermutlich wohl aber eher den höheren Ständen an.

Im Unterschied zu vollplastische gestalteten Messergriffen, waren schlichte, zweidimensionale Griffverzierungen bei Mittelalter-Messern deutlich weiter verbreitet.

Diese Verzierungen wurden sowohl an Messern mit Vollgriffen wie auch auf Griffschalen-Messern angebracht und insbesondere  als lineare und geometrische Muster ausgestaltet.


Verzierungen in Form von Flechtbändern, Wellenbändern und Ringketten waren vor allem an mittelalterlichen Messern des 9. bis 12. Jh. im westslawischen Gebiet üblich.
Mit Zunahme der westdeutschen Siedlungstätigkeit im Zuge der Ostkolonisation verschwinden diese Gestaltungsformen dann nach und nach aus dem Fundmaterial mittelalterlicher Messer.

Auch Kreisaugenverzierungen waren auf vielen Mittelalter-Messern üblich. Das sog. Punktaugenmuster (Zirkelschlag) das sich vor 1300 weitgehend auf westslawische Siedlungsplätze beschränkte, findet sich noch bis ins 16. Jh. auch in anderen Regionen als Verzierung an Messergriffen aus dem Mittelalter.

WikingermesserMittelalter-Messer mit Griffplättchen

Neben schlichten Vollgriffen waren Messer im Mittelalter oft auch mit aufwändig gearbeitete Griffen mit sog. Griffplättchenverzierungen versehen.

Bei diesen Mittelalter-Messern befand sich als Zierelement zwischen den Vollgriffteilen aus Holz, Horn oder Knochen einzelne oder mehrere dünne Scheiben.

Diese Griffplättchen waren üblicherweise aus Eisen-, Bronze- oder Messingblech gefertigt,  es wurden jedoch auch Plättchen aus Horn, Bein und sogar aus Leder verwendet.

Mittelalter-Messer mit Griffplättchen aus Buntmetall waren zwar vom 12. bis 15. Jh. verbreitet, jedoch bis vor 1400 n. Chr. nur wenig vertreten. Sie fanden sich gehäuft im nordöstlichen Raum auftreten, möglicherweise aufgrund der sich dort entwickelnden Hansetätigkeit. Verzierungen mittelalterlicher Messer

WikingermesserKlingenverzierungen an Mittelalter-Messern

Ab dem 9. bis 10. Jh. kamen an Mittelalter-Messern vereinzelt auch Klingenverzierungen auf, die sowohl auf dem Klingenrücken wie auf der Schauseite der Messerklinge aufgebracht sein konnten.
Gehäuft treten solche Dekorationen jedoch erst ab dem 16. Jh. auf.

Zuweilen wurden an Mittelalter-Messern auch sog. Marken, also eingeschlagene Herstellerzeichen, auf der Schauseite der Klinge angebracht, wobei das älteste Beispiel eines solchen Mittelalter-Messers erst aus dem 13. Jahrhundert stammt. Interessanterweise korrespondiert das mit den ersten schriftlichen Nachweisen zum Berufszweiges des Messerschmiedes.

Wikingermesser kaufen Welche Arten von Messern kann man bei Pera Peris noch kaufen?

Wir hoffen, wir konnten euch einen kleinen Überblick über Mittelalter-Messer vermitteln und würden uns freuen, wenn ihr in unserem Onlineshop vielleicht ein passendes Messer für euer Mittelalter-Reenactment finden.

Neben Mittelalter-Messern könnt ihr in weiteren Kategorien unseres Shops auch noch verschiedene andere Sorten von Messer kaufen.

So findet ihr in der Kategorie Eisenzeitliche Messer von Hand aus einem Stück geschmiedete Messer nach Vorbildern aus der keltischen und germanischen Eisenzeit.

In der Kategorie Frühmittelalter-Messer findet ihr eine Auswahl frühmittelalterlicher Messer mit schlichten Holzgriffen und einfachen Lederscheiden.

Daneben könnt ihr in der Kategorie Wikingermesser ein schönes Sortiment an historischen Messern nach Vorbildern aus der Wikingerzeit kaufen, unter anderem mit Messerklingen aus Damaststahl und beschlagenen Lederscheiden.

Klassische und zeitlos schöne Messer mit Klingen aus Kohlenstoffstahl oder edlem Damaststahl mit robusten Lederscheiden findet ihr hingegen in der kategorie Jagdmesser.

Habt ihr keine Lust auf ein Messer von der Stange, so könnt ihr euch natürlich auch einfach eine Messerklinge kaufen und euch mit dem von uns angebotenen Griffmaterial ein eigenes Messer bauen.
Auch komplette Messer-Bausätze bieten wir zu diesem Zweck an, inklusive Messerklinge, Griffmaterial, Lederscheide und Bauanleitung.

Weniger anzeigen ...
  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Navigation
  • Freundlicher Service
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulant bei Retouren
  • Prof. Auftragsabwicklung
© 2021 Pera Peris - Haus der Historie
Zurück

Mittelalter-Messer | Messer aus dem Mittelalter

MobileST: Smartphone Template für xt:commerce Shopsoftware

Copyright © 2021 Phodana media
Website: www.phodana.de
Version: 2.0.3

MobileST ist ein Template für die xt:commerce (v3.04 SP2.1) Shopsoftware, das allen Shop-Besuchern ein komfortables Einkaufserlebnis bietet, die mit dem Smartphone den Online-Shop besuchen. Alle Seiten sind so optimiert, dass der Besucher schnell und einfach durch die einzelnen Shopseiten navigieren kann und sofort alle nötigen Informationen auf einem Blick hat. Die Navigation durch Links ist Touch-optimiert und die Darstellung so gewählt, dass nicht mehr in die Seite hereingezoomt werden muss.

Das Template ermöglicht es mit dem Smartphone, einfach nach gewünschten Artikeln zu suchen, diese aufzurufen, und sich Produktangaben auf Artikel-Detailseiten anzuschauen. Dort findet der Besucher Produktbeschreibungen, ähnliche Angebote, die Option, den Artikel in den Warenkorb zu legen anschließend zu bestellen. Weiterhin kann das Kundenkonto verwaltet werden und getätigte Bestellungen eingesehen werden.

Unterstützte Smartphones sind: Geräte mit iOS, Android, BlackBerry, Windows Phone, Palm web OS, Symbian und Bada

Credits

Zurück

Mittelalter-Messer | Messer aus dem Mittelalter