Messer und Klingen zurück
Messerbausätze zurück

Komplette Messerbausätze für Mittelalter-Messer und nordische Messer

Messerbausätze
Hier findet ihr verschiedene Messerbausätze mit Klingen aus Kohlenstoff- oder Damaststahl. In unserem Onlineshop könnt ihr neben Messerklinge auch das nötige Zubehör und komplette Messerbausätze kaufen, um euch mit ein klein wenig Aufwand ein schönes Gebrauchsmesser nach den eigenen Vorstellungen...
Mehr ...
Hier findet ihr verschiedene Messerbausätze mit Klingen aus Kohlenstoff- oder Damaststahl. In unserem Onlineshop könnt ihr neben Messerklinge auch das nötige Zubehör und komplette Messerbausätze kaufen, um euch mit ein klein wenig Aufwand ein schönes Gebrauchsmesser nach den eigenen Vorstellungen zu fertigen. So könnt ihr euch je nach Geschmack entweder ein modernes Jagdmesser oder ein Messer im nordischen Stil anfertigen, oder eines das Vorbildern aus dem Mittelalter entspricht. Sogar verschiedene Bausätze für ein Wikinger-Sax könnt ihr bei uns kaufen. Ein Messerbausatz besteht i.d.R aus einer Messerklinge aus Damaststahl und Kohlenstoffstahl, sowie dem Griffmaterial aus Holz, Horn, Knochen und Leder, sowie einem Stück Kernleder, Lederband und Zwirn für die Messerscheide. Jedem Messerbausatz liegt zudem eine Bauanleitung bei. Das alles zusammen könnt ihr hier als kompletten Messerbausatz kaufen. So ist es ein Leichtes, sich ein ganz individuelles Messer oder Sax selber anzufertigen. Wiederverkäufer für Mittelalterbedarf und Wikinger-Reenactment können diese Bausätze für mittelalterliche und nordische Messer auch in unserem Mittelalter-Großhandel kaufen.
Weniger anzeigen ...
Mittelalter-Shop und Großhandel
Als Wiederverkäufer für LARP, Museumsbedarf, Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind Sie gerne eingeladen, sich im Pera Peris Mittelaltershop für den Großhandel als Reseller zu registrieren.

Messerbausätze bei Pera Peris

Ein Messerbausatz macht es deutlich einfacher, sich ein schönes Messer nach eigenen Vorstellungen selber zu fertigen, als wenn man sich alle Materialien einzeln zusammen suchen muss. Ein passionierter Messermacher wird natürlich genug Auswahl an Messerbaumaterial in seiner Werkstatt...
Mehr ...

Messerbausätze bei Pera Peris

Ein Messerbausatz macht es deutlich einfacher, sich ein schönes Messer nach eigenen Vorstellungen selber zu fertigen, als wenn man sich alle Materialien einzeln zusammen suchen muss.

Ein passionierter Messermacher wird natürlich genug Auswahl an Messerbaumaterial in seiner Werkstatt haben, aber jemand, der sich erst an die Kunst des Messermachens heranwagt und seine erste Schritte tut, der wird sicher dankbar sein, neben Klinge und Griffholz auch gleich Passung, Abschlussplatte und Zwischenlage in einem Bausatz beisammen zu haben, inklusive Leder und Faden für eine Messerscheide.

Sich selber ein Messer anzufertigen, das ist eigentlich nicht schwer, man braucht dazu eigentlich nur etwas Zeit, Fleiß und Freude an Gestaltung.
Diese Anleitung zeigt euch alle Arbeitsschritte wie ihr euch mit einem Messerbausatz von Pera Peris ein schönes Messer selber machen könnt bis hin zur Anfertigung einer Messerscheide.

Neben kontrastierenden Zwischenlagen aus Messing, Stahl und Zinn eignet sich auch Leder, Fiber und Birkenrinde, sowie Knochen, Horn und Horn gut, um den Messergriff interessant zu gestalten.
Auch verschiedenfarbiges Holz kann interessante Effekt erzielen. 

Bei alledem ist jedoch zu bedenken, dass weniger oft mehr ist und man daher nicht mehr als drei verschiedene Materialien miteinander kombinieren sollte. Daher bieten wir in unserem Messerbausatz auch nur die wichtigsten Griffbestandteile an.

Ein zweigeteilter Holzgriff mit einer Zwischenlage aus Horn, Geweih oder Knochen, die zu beiden Seiten mit einer dünnen Lagen Leder, Fiber oder Messing zum Holz hin abgeteilt ist, ergibt zum Beispiel einen sehr interessanten Griff, der edel und wertig aussieht, ohne überladen zu wirken.

Was beinhaltet ein Messerbausatz von Pera Peris?


Hier muss zwischen deinem Messerbausatz für nordische Messer unterschieden werden, also solchen, die mit einer Klinge mit Erl (Angel) ausgestattet sind, wie es bei den Messern des Frühmittelalters und der Wikingerzeit üblich war und einem Messerbausatz für Messerklingen mit Flachangel, wie es bei den spätmittelalterlichen und modernen Jagdmessern üblich ist. 

In beiden Fällen besteht ein Messerbausatz jedoch aus Messerklinge, Griffmaterial und Leder. Dabei können Sie zwischen Bausätzen mit Messerklingen aus Kohlenstoffstahl und aus Damaststahl wählen.

Unsere Bausätze für nordische Messer beinhalten zum Beispiel eine Messerklinge mit Steckerl, die wir in verschiedenen Größen und Ausführungen anbieten. 

Dazu erhaltet ihr einen Holzblock aus Walnuss-, Olive- oder Eschenholz und Griffplatten aus Stahl oder Messing für Passung und Endplatte, sowie Griffeinlagen aus Horn, Knochen oder Leder, als auch ein Stück Leder für die Messerscheide und Nähfaden.

Ein Messerbausatz für Messer mit Flachangelklinge beinhalten neben der Messerklinge zwei Lagen aus Horn, Holz oder Knochen für die Griffschalen sowie je zwei Aufsätze aus Naturmaterial und Metall nebst Nietstiften zur Befestigung, Scheiden-Leder und Nähgarn.

Falls das im Messerbausatz enthaltene Material nicht ausreichen sollte, so könnt ihr in unserem Onlineshop in der Rubrik Messerbau-Zubehör auch noch weiteres Zubehör für euer Messer kaufen.

Die Arbeitsschritte beim Messerbau

Als Erstes muss man ein ausreichend tiefes und weites Loch in das Griffmaterial bekommen, um die Angel (Erl) der Klinge dort zu versenken. 
Einem Anfänger empfiehlt es sich, das Griffmaterial in mehrere Teile zu sägen und diese dann nacheinander aufzusetzen, was die Arbeit deutlich erleichtert und zudem am Ende auch sehr hübsch anzusehen ist.

Neben dem genannten Griffmaterial benötigt man für einen erfolgreichen Messerbau im Idealfall noch folgende Materialien, mit etwas mehr Arbeitsaufwand kommt man jedoch auch mit weniger Arbeitsgerät aus.

- Holzsäge und ggf. Stahlsäge 
- Akkubohrer oder Dremel
- Bohrer für Holz und Metall
- Nadelraspel
- Nadelfeile
- Epoxyharzkleber
- Schraubstock
- Schraubzwinge
- Raspel
- Flachfeile
- Schleifpapier in den Körnungen 80, 120, 180, 240
- Cuttermesser
- Ahle
- Ledernadel 

Mit einem Messerbausatz ein eigenes Messer machen

Schritt 1 – Vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn sollte man die Messerklinge mit einem soliden Klebeband umwickeln (zur Not tun es auch mehrere Lagen Tesafilm), zum einen damit man sich an der scharfen Schneide nicht verletzt, zum anderen, damit die Klinge während des Arbeitens nicht beschädigt wird.

Schritt 2 –
 Hat man sich für einen mehrteiligen Messergriff entschieden, dann sägt man das Griffholz in zwei oder mehrere Teile, wobei die Schritte sowohl gerade als auch schräg geführt werden können, je nach Geschmack. 
Gerade Schnitte sind jedoch das einfachere und üblichere Vorgehen.
In unserem Messerbausatz sind Zwischenstücke aus Horn und Knochen bzw. aus Messing enthalten.
Man sollte die Griffstücke dabei mit einer kleinen Markierung versehen, damit man später die richtige Reihenfolge der Holzstücke nicht durcheinanderbringt. 
Anschließend werden alle gesägten Stirnflächen mit Feile und Schleifpapier so weit bearbeitet, dass sie völlig plan und sauber aufeinander passen. 

Schritt 3 –
 Nun markiert man an jedem Griffmaterialstück den Mittelpunkt in Größe der Angel und bohrt sodann mit einem passenden Bohrer drei Löcher in jedes Teilstück. Der jeweilige Lochdurchmesser sollte dabei nicht wesentlich weiter als die Stärke der Angel sein.  
Nach dem Bohren werden die Stege zwischen den drei Bohrlöchern mit einer Nadelraspel und Nadelfeile entfernt und die Aussparung auf Größe der Angel gebracht. 

Schritt 4 –
 Ebenso verfährt man mit den Aussparrungen für die Passung, Endplatte und Zwischenlagen. In der Regel muss die Passung, die den Griff zur Klinge hin abschließt mit einer Feile noch oben und unten etwas befeilt werden, damit die Klinge ganz plan und passgenau auf der Passung anfliegt. 

Schritt 5 – Bevor man mit dem Verkleben beginnt, kann man alle einzelnen Teile einmal auf die Angel aufziehen, um sicherzugehen, dass auch alles wirklich passt. Die Teile sollten dabei ruhig etwas straff sitzen, müssen sich aber natürlich noch bewegen lassen.
Die Klinge in unserem Messerbausatz hat i.d.R. eine recht lange Angel, um möglichst durch alle Lagen des Griffs hindurchzugehen. Sollte diese zu lang sein, dann muss sie vor dem Einsetzen in den Griff noch auf die richtige Länge gebracht werden, damit sie nicht am Ende aus dem Griff heraussteht.
Es sei denn das wäre gewünscht. Auch diese Möglichkeit gibt es, in diesem Fall wird die Angel am Ende mit der Abschlussplatte vernietet, was jedoch mehr Aufwand bedeutet.

Schritt 6 – 
Um die einzelnen Griffteile miteinander zu verkleben wird nun das untere Stück der Angel mit etwas Epoxydharz-Kleber eingestrichen und die Passung auf die Angel geschoben. Ein hierfür geeigneter Kleber wäre zum Beispiel UHU endfest 300. Kleber liegt dem Messerbausatz nicht bei.
Nun bestreicht man die Rückseite der Passung und das nachfolgende Griffstück sowie den Abschnitt der Angel mit reichlich Kleber und setzt die Teile mit etwas Druck aneinander.
Sehr hübsch sieht es auch aus, wenn man zwischen Passung und Holz eine dünne Lage dunkles Leder oder Fiber einsetzt. So verfährt man mit allen nachfolgenden Griffteilen und Zwischenlagen.

Schritt 7 – 
Der so zusammengesetzte Messerbausatz muss nun kräftig zusammengepresst werden, damit er „unter Druck“ aushärten kann, wofür sich sehr gut eine einfache Schraubzwinge und ein Schraubstock eignet. 
In Abhängigkeit vom verwendeten Kleber kann dieser Vorgang nur wenige Minuten in Anspruch nehmen oder bis zum nächsten Tag andauern.
Dabei muss die Messerklinge geschützt werden, weshalb man zwischen Klinge und Spannfutter ein dickes Stück Leder oder aufgeschnittenen Gummischlauch stecken sollte. 

Schritt 8 – 
Mit einer Stahlsäge wird der fertig ausgehärtete Griff nun in die gewünschte Rohform gesägt, wobei es sich anbietet, die gewünschte Gestalt des Messergriffs bereits mit einem Stift direkt auf das Holz gezeichnet zu haben, so dass man nur noch entlang der angezeichneten Linien entlang sägen braucht. 

In Ermangelung einer Säge kann der Griff auch mit einem scharfen Messer beschnitzt werden, was jedoch deutlich aufwendiger ist und voraussetzt, dass im Griff kein Metall verbaut wurde.
 

Schritt 9 – Um die Endform des Griffs zu gestalten, kann man sehr gut eine rotierenden Schleifplatte nutzen, wie man sie recht preiswert im Baumarkt als Aufsatz für eine Bohrmaschine kaufen kann. Dabei sollte man diese jedoch fest installieren und zum Beispiel in eine Werkbank einspannen. 
Alternativ kann der Messergriff auch mit einer Raspel und einer Flachfeile sowie groben Schleifleinen in eine gefällige und griffige Form gebracht werden. 

Schritt 10 – Zuletzt wird der Griff mit Schleifpapier in verschiedenen Körnungen von 80er Papier über und120er und 180er bis hin zur 240er geglättet. Es bietet sich dabei an, den Griff zwischen den einzelnen Schleifgängen etwas mit Wasser oder besser noch Brennspiritus anzufeuchten, wodurch sich die Holzfasern aufstellen und anschließend leichter weggeschliffen werden können.
In einem letzten Arbeitsgang kann der Messergriff dann ggf. noch mit 800er Schleifpapier und ggf. feiner Stahlwolle 000 auf Glanz poliert werden.

Schritt 11 –
Abschließend sollte der Messergriff noch versiegelt werden, damit er gegen Feuchtigkeit und Schmutz geschützt ist und die Holzmaserung gut zur Geltung kommt. Hier eignet sich pflanzliches Öl, wie Leinöl oder spezielles Flüssigwachs. 
Traditionell verwendet man beim Messerbau zwar gekochtes Leinöl, was jedoch etwas riecht und zum Vergilben neigen kann. Sehr gut eignet sich auch Walnussöl da es schnell aushärtet, oder zur Not auch einfaches Sonnenblumenöl. 
Der Griff wird einfach mit dem Öl eingepinselt, 20 Minuten ruhen gelassen und dann das überschüssige Öl ordentlich abgewischt.

Schritt 12 – Damit das Messer sicher verstaut ist sollte es natürlich auch eine Scheide haben. Daher befindet sich in unserem Messerbausatz auch immer ein Stück solides Kernleder aus rein pflanzlicher Gerbung mit einem ausreichenden langen Stück Nähgarn. 

Hier erfährt man wie man sich eine passende Lederscheide selber näht...

Solltet ihr nun Lust bekommen haben, mehr als nur ein Messer mit einem fertigen Messerbausatz herzustellen, dann findet ihr in unserem Onlineshop neben vielen verschiedenen Messerbausätzen auch eine breite Auswahl an Messerklingen in unterschiedlichen Größen und Formen aus Kohlenstoffstahl und Damaststahl sowie unterschiedlichstes Griffmaterial.

Angefangen bei Holzblöcken und Griffplatten aus echtem Horn und Knochen für den Messergriff könnt ihr hier auch fertige Passungen und Endplatten aus Stahl, Messing oder Damast kaufen sowie Zwischenlagen aus Leder oder Fiber und passende Lederstücke für Messerscheiden.

Wir würden uns jedenfalls freuen, wenn euer Interesse geweckt sein sollte und ihr es einmal selber mit einem Messerbausatz von Pera Peris versuchen möchtet.
Weniger anzeigen ...
  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Navigation
  • Freundlicher Service
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulant bei Retouren
  • Prof. Auftragsabwicklung
© 2021 Pera Peris - Haus der Historie
Zurück

Messerbausatz

MobileST: Smartphone Template für xt:commerce Shopsoftware

Copyright © 2021 Phodana media
Website: www.phodana.de
Version: 2.0.3

MobileST ist ein Template für die xt:commerce (v3.04 SP2.1) Shopsoftware, das allen Shop-Besuchern ein komfortables Einkaufserlebnis bietet, die mit dem Smartphone den Online-Shop besuchen. Alle Seiten sind so optimiert, dass der Besucher schnell und einfach durch die einzelnen Shopseiten navigieren kann und sofort alle nötigen Informationen auf einem Blick hat. Die Navigation durch Links ist Touch-optimiert und die Darstellung so gewählt, dass nicht mehr in die Seite hereingezoomt werden muss.

Das Template ermöglicht es mit dem Smartphone, einfach nach gewünschten Artikeln zu suchen, diese aufzurufen, und sich Produktangaben auf Artikel-Detailseiten anzuschauen. Dort findet der Besucher Produktbeschreibungen, ähnliche Angebote, die Option, den Artikel in den Warenkorb zu legen anschließend zu bestellen. Weiterhin kann das Kundenkonto verwaltet werden und getätigte Bestellungen eingesehen werden.

Unterstützte Smartphones sind: Geräte mit iOS, Android, BlackBerry, Windows Phone, Palm web OS, Symbian und Bada

Credits

Zurück

Messerbausatz