Lagerbedarf zurück
Hörner und Halter zurück

Trinkhörner und Trinkhornhalter für LARP, Wikinger- und Mittelalter-Reenactment

Hörner und Halter
Trinkhörner und Trinkhorn-Halter für das mittelalterliche Methorn. Diese schönen Trinkhörner werden aus echtem Rinder-Horn hergestellt und stehen in der Tradition historischer Trinkhörner der Germanen und Wikinger. Solche Trinkhörner wurden bei den Wikingern und Germanen für den geselligen Umtrunk...
Mehr
Trinkhörner und Trinkhorn-Halter für das mittelalterliche Methorn. Diese schönen Trinkhörner werden aus echtem Rinder-Horn hergestellt und stehen in der Tradition historischer Trinkhörner der Germanen und Wikinger. Solche Trinkhörner wurden bei den Wikingern und Germanen für den geselligen Umtrunk mit Met und Wein gereicht. Eine schöne Zutat für die Mittelalter-Gewandung im Larp und Wikinger-Reenactment. Passend zum Trinkhorn führen wir auch Trinkhorn-Halter aus Leder, sowie Trinkhorn-Ständer aus Eisen. Weiter finden sie hier das Rufhorn oder Signalhorn mit Mundstück aus Metall mit dem sich im Mittelalter Wikinger und Germanen auf ihren Kriegszügen verständigten. Wiederverkäufer für Larp, Mittelalter, Museumsrepliken und Reenactment finden diese Rufhörner, Trinkhörner und Trinkhornhalter auch in unserem Großhandel. Neue Händler sind gerne eingeladen, sich als Wiederverkäufer für unseren Mittelalter-Großhandel anzumelden.
Weniger anzeigen
Mittelalter-Shop und Großhandel
Als Wiederverkäufer für LARP, Museumsbedarf, Mittelalter- und Wikinger-Reenactment sind Sie gerne eingeladen, sich im Pera Peris Mittelaltershop für den Großhandel als Reseller zu registrieren.

Hornverarbeitung bei Germanen und Wikingern

Horn als Werkstoff im Altertum Gebrauchsgegenstände aus Horn sind wohl ebenso alt wie die Menschheit selber, denn das Rohmaterial war jederzeit  und in großer Zahl verfügbar, vielfältig zu verwenden und außerdem leicht zu verarbeiten. Bereits die Menschen in der älteren Steinzeit...
Mehr

Hornverarbeitung bei Germanen und Wikingern


Horn als Werkstoff im Altertum


Gebrauchsgegenstände aus Horn sind wohl ebenso alt wie die Menschheit selber, denn das Rohmaterial war jederzeit  und in großer Zahl verfügbar, vielfältig zu verwenden und außerdem leicht zu verarbeiten.
Bereits die Menschen in der älteren Steinzeit verwendeten Horn, um sich daraus einfache Gebrauchsgegenstände und Werkzeuge herzustellen, zum Beispiel Nadeln, Ahlen oder Spatel.

Produkte Horn waren bei Römern, Kelten Germanen, Slawen und Wikingern bis zum späten Mittelalter und der Renaissance in Gebrauch. Horn lässt sich gewissermaßen als das Plastik des Altertums bezeichnen, da es nicht so spröde wie Knochen ist und sich ungemein vielseitig verwenden lässt.

Historische Funde von Trinkhörnern


Nicht zu vergessen sind natürlich die typischen Methörner der Germanen und Wikinger, die man auf jedem Mittelaltermarkt kaufen kann. Solche Trinkhörner hat es tatsächlich bereits zur Zeit der Kelten gegeben, denn schon für die keltische Latene-Zeit 500 – 0 v. Chr. sind Hörner als Trinkgefäße für rituelle Zwecke nachgewiesen. Diese Trinkhörner waren dabei oft mit Silber oder Bronze beschlagen.

Auch aus der Wikingerzeit sind mehrere Funde von Trinkhörnern bekannt. So wurden bspw. in Birka mehrere Methörner mit fein gearbeitetem Silberrand gefunden und Wikinger wie Angelsachsen kannten auch in Form von Tierköpfen gestaltete Trinkhornspitzen aus Bronze. Auch auf dem Teppich von Bayeux, der aus dem hohen Mittelalter stammt, ist die Verwendung von Trinkhörnern bei den Normannen gut zu erkennen.

Rufhörner der Wikinger


Den Wikingern werden gerne Hörner auch als Helmzier zugeschrieben. Das ist jedoch Unsinn, denn solche Hörnerhelme hat es in Wirklichkeit nie gegeben.
Doch Rufhörner dürften von den Wikingern sicher verwendet worden sein, um sich in der Schlacht oder auf hoher See gegenseitig Signale zu geben. Dazu wurde einfach die Spitze des Horns abgeschnitten und man konnte wie bei einer Trompete je nach Horngröße einen höheren oder niedrigeren Ton erzeugen.

Weniger anzeigen
  • Große Auswahl
  • Verfügbarkeitsanzeige
  • DHL-Sendungsverfolgung
  • Intelligente Navigation
  • Freundlicher Service
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Schnelle Rücküberweisung
  • Kulant bei Retouren
  • Prof. Auftragsabwicklung
© 2019 Pera Peris - Haus der Historie
Zurück

Trinkhörner, Trinkhorn-Halter und Rufhorn für Germanen und Wikinger-Reenactment, Larp, Gothic und Mi

MobileST: Smartphone Template für xt:commerce Shopsoftware

Copyright © 2019 Phodana media
Website: www.phodana.de
Version: 2.0.3

MobileST ist ein Template für die xt:commerce (v3.04 SP2.1) Shopsoftware, das allen Shop-Besuchern ein komfortables Einkaufserlebnis bietet, die mit dem Smartphone den Online-Shop besuchen. Alle Seiten sind so optimiert, dass der Besucher schnell und einfach durch die einzelnen Shopseiten navigieren kann und sofort alle nötigen Informationen auf einem Blick hat. Die Navigation durch Links ist Touch-optimiert und die Darstellung so gewählt, dass nicht mehr in die Seite hereingezoomt werden muss.

Das Template ermöglicht es mit dem Smartphone, einfach nach gewünschten Artikeln zu suchen, diese aufzurufen, und sich Produktangaben auf Artikel-Detailseiten anzuschauen. Dort findet der Besucher Produktbeschreibungen, ähnliche Angebote, die Option, den Artikel in den Warenkorb zu legen anschließend zu bestellen. Weiterhin kann das Kundenkonto verwaltet werden und getätigte Bestellungen eingesehen werden.

Unterstützte Smartphones sind: Geräte mit iOS, Android, BlackBerry, Windows Phone, Palm web OS, Symbian und Bada

Credits

Zurück

Trinkhörner, Trinkhorn-Halter und Rufhorn für Germanen und Wikinger-Reenactment, Larp, Gothic und Mi